Nadja von Poppenforst

Nadja wurde am 27.05.2016 geworfen.
ÖHZB 6331 A
sg/sg/g , bwB, 60 cm
ED: frei/ OCD: frei

 

Nadjas Eltern:

Mizzi von Heek
ÖHZB/ DL 5965 A, 493/11A
v/v/v , 62 cm, CACA CACIB BOB, AP155, FuW310 I., sil., VGP 405 I.; JE

Chef vom Seulingswald
206/08 A , DGStB 60773, v/sg/sg, 66 cm, Btr, SwII/, SP, LzS, VJP 63, VJP 75, sil., HZP 176, HZP 175, VGP 315/1 TF, HN

Prüfungsergebnisse Nadja

Leistungszeichen

SP – Schorlemer-Herbstzuchtprüfung
Härtenachweis erbracht am 27.08.2017

 

Prüfungsergebnisse

VJP 72 sichtlaut- Hasenspur 11 Punkte
HZP 180 – lebende Ente 10 Punkte
Schorlemer HZP 179 – lebende Ente 10 Punkte

Ahnentafel Nadja

Im Sommer 2016 habe ich mich sehr kurz entschlossen noch eine weitere Hündin zu uns zu holen und habe im Zwinger von Poppenforst bei August Plank unsere Nadl gefunden. So bin ich kurz überlegt aber sehr entschlossen in die Steiermark nach Österreich auf das Weingut von August und Sofie Plank gefahren und habe mir meine Nadja von Poppenforst geholt.

Nadl hat sich sehr schnell in ihrem neuen Rudel wohlgefühlt. Sie ist eine Hündin, die ihren eigen „Dick“kopf hat. Wenn sie aber erst einmal etwas gelernt hat, ist sie eine sehr zuverlässig und freudig arbeitende Hündin.

Nadl wurde auf die VJP, HZP und VGP eingearbeitet. Die VJP und HZP hat sie jeweils sehr gut als Suchensieger bestanden. Sie wurde auf der Schorlemer 2017 in Oerlinghausen/ Wasser am Teichgut Loccum erfolgreich geführt.

Nadl hat am 27.08.2017 den Härtenachweis erbracht.

Sie hat ihre ersten jagdlichen Einsätze bereits hinter sich und zeigte sich als sehr passionierte und führige Hündin, die es versteht ihre Nase sehr gut einzusetzen.